SGN GliderCup 2


Gegenüber dem ersten GliderCup Tag vor zwei Wochen, waren die Meteo-Prognosen geradezu vielversprechend. Jedoch war es erneut in den Alpen nicht fliegbar und so legte Joerg die Strecke mit zwei Wendepunkte, erster in Hausen am Albis und den zweiten nach Langenthal ins Mittelland.

Für die meisten SGN GliderCup Piloten ein absolutes Novum, bei dieser tiefen Basis von 1400m - 1500m den Schleppauftrag nach Westen in die Krienseregg zu erteilen. Um 12:24 starteten Joerg und Urs mit der DG-1000T es folgten Jürg mit der DG-200, Matthias und Oskar mit der DG-1001M und Balz mit der ASH-26E. Mattias und Oskar benötigten 02:14:16 für die Strecke von 150Km und gewannen knapp vor Joerg und Urs mit 02.35 dieses erste SGN OLC Rennen. Jürg lernte in Buttwil einen neuen Flugplatz kennen und Balz ist sich jetzt doppelt gewiss, dass der Motor bei tiefer Basis seine Dienste tut.


Für alle beteiligten war es eine sicherlich knifflige und anspruchsvolle Aufgabe - doch es zeigte vor allem auf, dass bei diesen Wetterlagen das Mittelland durchaus fliegbar ist.

Die Bilanz des Tages war ein schönes Rennen, viele gesammelte Erfahrungen und ein tolles gemütliches Barbecue beim U16! Für all jene, welche diesen tollen Anlass verpasst haben - der dritte GliderCup Tag findet am Sa 13. Juni statt!


OLC Matthias und Oskar    

OLC Joerg und Urs


 


Unten die Flugroute von Matthias und Oski mit der DG-1001M.

Unten die Flugroute von Joerg und Urs mit der DG-1000T


Wir danken Swisslos für ihre finanzielle Unterstützung unseres Vereins, welche der aktiven Jugendförderung zugute kommt....