1. Tag - Reise nach Aalen EDPA

Es ist wieder soweit, nach einer langen Winterpause und vielen Vorbereitungen freuen wir uns auf Aalen EDPA im Bundesland Baden-Württemberg. Sofern es die lokale Internet-Infrastruktur erlaubt, werden wir plus minus täglich über die Erlebnisse vom Segelfluglager berichten. Wenn Ihr Lust habt schaut doch gelegentlich  mal rein…



 wetter-aalen.de

...

Sa 23.05.15  9:00 Briefing im U16.

Wir treffen die allerletzten Vorbereitungen und gehen nochmals die Flugzeug- und Anhänger-Checklisten im Detail durch, alles wird fein säuberlich abgehackt, vom Putzschwamm bis zum Flügelrad, vom Pneudruck bis zur Vignettenkontrolle... Bleibt nur zu hoffen, dass wir nichts vergessen haben.

Die gute Nachricht: Wir können alle Flugzeuge wie geplant ohne technische Ausfälle mit nach Aalen nehmen - der Twin III bekommt noch am Samstag ein neues Seitenruder (doch dies ist eine andere Geschichte :-/ )

Joerg, Roman und Urs verlassen Buochs um 13:00 Uhr und cruisen gemütlich in ca. 4 1/2 Std auf die Alb 582m.

Wir melden uns beim Tower an und werden von Matz dem Turmhüter gleich herzlich begrüsst. Für die Startliste vergibt uns Matz gleich einprägsame Nummern - Spichtig 1, Spichtig 2, Spichtig 3...6.

Wir werden kurz und bündig in den Flugplatz eingewiesen: 4 Pisten parallel, Hartbelag für Motof. und UL, holprige Graspiste für Flugzeugschlepp, Landeabschnitt für Segler und ein Abschnitt für den Windenstart.

Die Anhänger parkieren wir in der Nähe der Piste 09 bei Halle 5, leider ohne naheliegenden Stromanschluss… Kurz frisch machen und dann lassen wir uns im Flugplatzrestaurant verwöhnen - schmeckt tiptop.

Anschliessend teilen wir uns in eine Wellness-, oder Pfadi-Gruppe auf...

Um 22:00Uhr haben die Pfadi-Senioren den letzten Hering in den Boden gerammt und die Zelte gespannt.

Wir danken Swisslos für ihre finanzielle Unterstützung unseres Vereins, welche der aktiven Jugendförderung zugute kommt....