75 Jahre Segelfluggruppe Nidwalden

 

Liebe Segelflug Begeisterte

1942 wurde die Segelfluggruppe Nidwalden gegründet. Dieses 75-Jährige Jubiläum möchten wir gemeinsam mit Euch und einem Tag der offenen Türe mit Passagierflügen feiern. Zu den Festlichkeiten sind alle herzlich eingeladen.

 

Jubiläumsprogramm am Samstag den 23. September 2017

 

  • Ab 9:00 Uhr starten wir mit dem Flugbetrieb.
  • Am Check-In können Sie für Fr. 75.- einen 20-minütigen Passagierflug buchen. Eine einmalige Gelegenheit zum 75 Jahr Jubiläum, die man nicht verpassen sollte!
  • Unsere Flying-Cooks verwöhnen Sie durchgehend an der Festwirtschaft.
  • Nostalgie pur mit dem Spyr 5a  HB-509
  • Ab 16:00 Uhr beginnt der offizielle Festakt. Unser Obmann Urs Grubenmann wird mit Ihnen von der Vergangenheit in die Zukunft fliegen…
  • Anschliessend wird die Flieger-Bar eröffnet...

Es grüsst das OK-Team

Urs Grubenmann, Jürg Sterchi, Armin Willimann, Thomas Käslin,

Thomas Friedli, Silvan Ebneter, Damian Lötscher und Rolf Fergg

Download
SGN 75 Einladung Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 358.0 KB

BFK Kunstflugausbildung in Schänis vom 13.08.2017 bis 18.08.2017

Am Sonntagabend, 13.08.2017 fanden sich auf dem Flugplatz Schänis 11 kunstfluginteressierte Segelflugpiloten zum gegenseitigen Kennenlernen ein, um den diesjährigen Breitenförderungskurs (BFK) zu absolvieren.

Mit einem Briefing um 8.00 Uhr morgens startete jeweils der Flugbetrieb und dauerte bis 19.00 Uhr am Abend. Dabei wechselte sich Theorieunterricht und Praxis ab. Bereits am ersten Ausbildungstag konnten wir unsere ersten Grundfiguren, wie z. B. Looping, Rollen und Vrillen fliegen. Unter der fachkundigen Leitung der 5 engagierten Fluglehrer, wurde unsere Begeisterung stetig bestärkt. Das perfekte Kunstflugwetter, welche die ganze Woche anhielt, sowie die tolle Kameradschaft untereinander, taten sein Übriges dazu. Von Tag zu Tag wurden unsere Figuren exakter und der Rückenflug erträglicher ….

 

Es war eindrücklich zu erleben, wie wir uns körperlich und mental relativ schnell an die neuen

Herausforderungen des Kunstfluges gewöhnten und die Flüge trotz starker «G-Kräfte» richtig

genossen.

Ein Meilenstein war am vierten Tag, wo wir zum ersten Mal unsere eigenen individuellen

Kunstflugprogramme zusammenstellten und danach flogen. Am fünften und letzten Tag konnten schlussendlich alle Teilnehmer erfolgreich ihre Kunstflugerweiterung eintragen lassen. Wer mit extremen Beschleunigungen körperlich kein Problem hat, dem kann ich den jährlich stattfindenden Kunstflug BFK wärmsten weiterempfehlen.

 

 

Dario Meier


mehr lesen

Anmeldung: Segelfluglager 2018

Liebe SGN Piloten

Wir bedanken uns herzlich bei allen, die unsere Umfrage zum Segelfluglager 2018 beantwortet haben. Insgesamt haben sich 20 Piloten geäussert. Das Resultat der Umfrage ist ganz schön inhomogen. Wen wundert's  -  wir sind ein Verein mit vielen unterschiedlichen Interessen...


Segelfluglager Saint Auban 2017

Fabian Danner hat das erlebnisreiche Segelfluglager in Südfrankreich in einem spannenden Blog dokumentiert.  

Download
SGN Saint Auban Blog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.8 MB

EXW-100H Kontrolle full in Progress

mehr lesen

Schulungswoche - mit viel Einsatz und Geduld

Die Schulungswoche der SGN fand in diesem Jahr in kleinerem Rahmen statt. Die SGOW verzichtete auf die Teilnahme, weil sie in diesem Jahr ein Windenlager durchführte.

Die Anmeldungen unserer Schüler sahen Anfangs erfreulich aus, leider kam es zu zwei kurzfristigen Abmeldungen. So nahmen schliesslich vier Schüler am Lager teil.

 

Die Bereitschaft zur Mithilfe war in diesem Jahr besonders bei den Fluglehrern und Schlepppiloten sehr erfreulich. Sieben Fluglehrer und vier Schlepppiloten haben dieses Jahr mit gemacht. Bei den Flugdienstleitern war die Situation etwas schwieriger. Schliesslich wurde ich von Walti Schocher und Hampi Lehmann unterstützt.

Die Besetzung des Flugdienstleiterpostens ist besonders bei kleinen Teilnehmerzahlen unumgänglich, die zwei zusätzlichen helfenden Hände sind höchst willkommen. Auch fordern ABAG und Skyguide aus verständlichen Gründen einen ständig erreichbaren „point of contact“ welcher am besten durch den Flugdienstleiter wahrgenommen werden kann.

 

Der Flugbetrieb lief im bekannten Muster ab. Die Segelflugbox südlich der Piste wurde wieder genutzt und hat den Schulbetrieb, besonders bezüglich des Funkens, merklich vereinfacht. Auch die diesbezüglichen Rückmeldungen von Skyguide waren positiv. Anfangs Woche fanden spezielle Flight Tests mit der PC-24 statt. Anfängliche Bedenken, diese könnten uns stark einschränken, konnten im direkten Kontakt mit den Beteiligten ausgeräumt werden. Tatsächlich waren die Einschränkungen minimal.

 

Das Wetter hat in diesem Jahr jeden Tag Schulbetrieb ermöglicht. Leider blieben aber infolge des herrschenden „Waschküchenwetters“ gute Thermikbedingungen aus. Trotzdem konnten die Ziele in der Schulung erreicht werden und unsere Schüler kamen einen guten Schritt voran. Insgesamt wurden 53 Flüge absolviert und es wurde etwas mehr als 7h geschleppt. Was sich gezeigt hat, ist dass die Teilnehmerzahl in diesem Jahr sehr knapp war.

 

Das bereitstellen der Flugzeuge am Pistenrand mit anschliessendem Auflinieren benötigt mindestens drei Helfer. Das heisst, dass ein Flugbetrieb mit weniger als vier (drei, falls der Flugdienstleiter auch mithilft) Schülern praktisch nicht zu bewältigen ist.

 

Zum Schluss danke ich allen beteiligten Helfern für ihren grossen Einsatz und insbesondere auch Skyguide, ABAG und der Pilatus Aircraft Ltd für die gute, unterstützende Zusammenarbeit.

Roli Schürmann, Juli 2017


Neuer Oehna 2017 Blog

mehr lesen

3. GliderCup 2017 - Flugplatz Fricktal-Schupfart

mehr lesen

youngsters perfect landing

Steuerkontrolle vor dem Start


zurück      nach oben     weiter

Wir danken Swisslos für ihre finanzielle Unterstützung unseres Vereins, welche der aktiven Jugendförderung zugute kommt....